A G B

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

I. Geltungsbereich
Für unsere oder für die Leistungen der von uns beauftragten Dritten gelten die nachstehenden Bedingungen. Entgegenstehende oder von unseren Bedingungen abweichende Bedingungen unseres Auftraggebers erkennen wir nicht an, es sei denn, wir hätten ausdrücklich ihrer Geltung zugestimmt. Abweichende Vereinbarungen gelten jeweils nur für einen bestimmten Vertrag und nicht für nachfolgende Verträge, soweit nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart ist.  

II. Angebote
Unsere Angebote sind bis zur schriftlichen Auftragsbestätigung unverbindlich und freibleibend.  

III. Durchführung der Arbeiten
Als Fachfirma bestimmen wir, auf Grund unserer Fachkenntnisse die Art und Weise der Ausführung selbst. Wir stellen sämtliche, für die sachgemäße Durchführung der Arbeiten erforderlichen Maschinen, Fahrzeuge, Geräte, Materialien, etc. zur Verfügung.  

IV Ansprechpartner: 
Der Auftraggeber nennt uns einen Ansprechpartner, der während der Arbeiten mindestens telefonisch zu erreichen sein muss. Diese Person muss in der Lage sein, evtl. auftretende Probleme mit uns zusammen zu lösen (z. B. öffnen von Türen, Zugang zum Gebäude ermöglichen, Informationen zu geben, anfallende Entscheidungen treffen etc.).  

V. Haushaltsauflösungen und Entrümpelungen
werden im Namen der Firma Abtrans-Entsorgung durchgeführt. Hierfür gelten die AGB dieser Firma. 

VI. Aufgabenbereich
Der Aufgabenbereich wird individuell mit jedem Auftraggeber festgelegt und schriftlich fixiert. 

VII. Zugangsmöglichkeiten
Folgende Bedingungen müssen erfüllt sein:

¤ Stellmöglichkeit für einen LKW.
¤ Zuwege dürfen nicht durch andere Fahrzeuge verstellt sein. Ein- bzw. Ausgänge dürfen nicht durch Bauarbeiten, Gerüste oder ähnlichem in ihrer Nutzung beeinträchtigt sein. 
¤ Vorhandenes Sicherheitspersonal muss instruiert sein, uns ungehinderten Zutritt (auch mit Fahrzeugen) zu gewähren.
¤ Wir müssen im Gebäude und auf dem Gelände einen freien Zugang haben. Das bedeutet, dass alle notwendigen Türen offen, sein müssen, oder uns passende Schlüssel verfügbar sind. Bei Behinderungen, die unsere Arbeiten um mehr als 30 Minuten verzögern, wird die Ausfallzeit von uns in Rechnung gestellt.

Beispiele für solche Behinderungen sind: 

¤ notwendige Arbeitsunterbrechungen, verursacht durch Sicherheitspersonal, Haustechniker oder Fremdpersonal, wie z. B. andere Firmen, die zeitgleich mit uns im Gebäude arbeiten (z. B. Handwerker). 
¤ verschlossenen Türen, blockierte Fahrstühle, Zufahrten oder ähnliches  VIII. Gewährleistung  Geben unsere Arbeiten Anlass zu Beanstandungen, ist uns eine Gelegenheit zur Nachbesserung zu geben.  

 

IX. Schäden am Gebäude / Personenschaden
Für Schäden am Gebäude sowie für Personenschäden, die auf grobe Fahrlässigkeit unsererseits zurückzuführen sind, haften wir in vollem Umfang, jedoch maximal bis zur Deckung durch unsere Haftpflichtversicherung.  

X. Haftungsausschlüsse
Für Schäden, die in Zusammenhang mit Gegenständen, Flüssigkeiten, Pulvern oder ähnlichem stehen, die sich im Gebäude befinden, übernehmen wir keine Haftung.  

XI. Haftpflichtversicherung
Wir haben eine Haftpflichtversicherung bei der Allianz Versicherungs AG abgeschlossen. 

XII. Zahlungsbedingungen 
Soweit nicht anders vereinbart, sind alle Leistungen, auch Teilleistungen nach Erhalt unserer Rechnung zahlbar. 

1. Bei Überweisungen gilt eine Zahlung erst dann als erfolgt, wenn der Betrag unserem Konto vorbehaltlos gutgeschrieben wird. Die Hingabe eines Schecks erfolgt erfüllungshalber. Erst mit der Einlösung eines Schecks bzw. mit der vorbehaltlosen Gutschrift des Scheckbetrages gilt die Zahlung als erfolgt. Schecks werden ohne Verpflichtung zur rechtzeitigen Vorlage und Protesterhebung angenommen. Wechsel werden nicht akzeptiert.
2. Wir sind berechtigt, Zahlungen zunächst auf ältere Schulden des Auftraggebers anzurechnen. Sind bereits Kosten und Zinsen entstanden, so erfolgt die Zahlung zunächst auf die Kosten, dann auf die Zinsen und zuletzt auf die Hauptleistung.  
3. Der Auftraggeber ist zur Aufrechnung nur berechtigt, wenn die Gegenforderungen unbestritten oder rechtskräftig festgestellt sind. Das Gleiche gilt für die Geltendmachung von Zurückbehaltungsrechten, soweit der Auftraggeber Unternehmer oder eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist.  
4. Bei Überschreitung von Zahlungsfristen sind wir berechtigt, vom Auftraggeber, der Verbraucher (§ 13 BGB) ist, Zinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz (§ 247 BGB) p.A. zu verlangen. Ist der Auftraggeber kein Verbraucher, beträgt der Zinssatz 8 Prozentpunkte über dem Basiszinssatz p.A. Kommt der Auftraggeber schuldhaft in Zahlungsrückstand, sind wir berechtigt, die gesamte  Restschuld sofort fällig zu stellen. In diesem Fall haben wir außerdem das Recht, Sicherheitsleistungen und zukünftig Vorauszahlung zu verlangen.

 

XIII. Gerichtsstand / Vertragssprache
- Wenn nichts anderes vereinbart wird, ist der Gerichtsstand Hannover.
- Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.
- Die Vertragssprache ist Deutsch.

Stand: 06.05.2010  

 

Wir sind der richtige Partner für Ihre Immobilie

Telefon 05116463220

Fax 0407402139559

Mail
Threema-ID: T83U9A25
Wir sind nur über den sicheren
Messenger Threema erreichbar
© Werseler